Mode-Trends 2013 zum Bestellen

744 Aufrufe 0 Comment

Mode-Trends 2013 zum Bestellen werden nicht mehr über den Papierkatalog bestellt, sondern ganz einfach im Internet. Hier sind unzählige Shops zu finden, die Mode in vielerlei Ausführungen anbieten. Ob es sich dabei um den Onlineshop eines Designers handelt oder um einen allgemeinen Mode Onlineshop, der das gesamte Sortiment führender Designer im Angebot hat, spielt eine unwesentliche Rolle. Die Bequemlichkeit, die Styles am Computer auszusuchen und sie ganz einfach zu bestellen, wird noch durch die zusätzliche Bequemlichkeit ergänzt, sie zu Hause in aller Ruhe anprobieren zu können. Das ist den meisten Kundinnen sehr wichtig, denn nicht nur Männer haben eine Abneigung dagegen, in einem Geschäft nach neuer Bekleidung oder nach neuen Schuhen zu suchen. Manche Frau probiert lieber in Ruhe zu Hause ihre bestellte Fashion an, lässt sich von der Freundin oder der Familie beraten und kann sich dann ganz in Ruhe entscheiden. Die Waren werden meistens mit einem 14-tägigen Rückgaberecht verschickt, Zeit genug also, sich in aller Ruhe zu entscheiden.

Was sind die beliebtesten Onlineshops für Mode?

Hier muss natürlich erst einmal das Alter der Kundin berücksichtigt werden. Jugendliche haben einen anderen Modegeschmack und möchten außerdem meistens sehr günstig einkaufen und im Gegensatz zu Damen im mittleren Alter wechseln sie viel öfter den Style. Daraus folgt auch, dass sie einen anderen Onlineshop besuchen, ebenso wie diese dann eine ganz andere Stilrichtung in der Mode anbieten. Bei jungen Frauen sind diese Onlineshops besonders beliebt:

  • Fashion-ID, ein Onlineshop von Peek&Cloppenburg. Mode für Frauen, Männer und Kinder, die sowohl in Basic Ausführungen wie auch in bekannten Marken wie Boss oder Marc O’Polo im Angebot sind. Trend-Updates werden regelmäßig durchgeführt, die Waren werden kostenlos zugesandt und können ebenso 60 Tage lang zurückgeschickt werden
  • H&M ist wohl mit der bekannteste Onlineshop und die Rettung für alle, die sich nicht am Wochenende in einem überfüllten Store in der Stadt erdrücken lassen möchten. Im Onlineshop von H&M ist neben der Designerkollektion von Marni, Versace oder anderen Label auch die Home Kollektion erhältlich
  • Esprit.de mit tollen Modeartikeln, auch im Sale und mit einer kleinen Gebühr von 0,95 Euro als Versandkosten kommt alles auch auf Rechnung nach Hause
  • Schuhe von Zalando und Mirapodo mit einer riesengroßen Auswahl, die sowohl kostenlos übersendet wie auch innerhalb von 100 Tagen zurückgesendet werden können

Sehr gut können die Mode-Trends 2013 zum Bestellen auch in einem der Shopping-Clubs gekauft werden. Darunter werden die Aktionshändler im Internet verstanden, die Waren günstiger, aber nur innerhalb eines bestimmten kurzen Zeitrahmen anbieten. Um diese zu finden und zu kaufen muss der Besucher der Webseite angemeldet sein, kann sich aber dann per Newsletter von den stets neu dazukommenden Trends unterrichtet werden. Diese Shopping-Clubs heißen zum Beispiel: brands4friends, hier werden auch hochwertige Designerwaren angeboten und Vente Privée, der schon seit vielen Jahren in Paris startete.

Mode-Trends 2013 zum Bestellen für Damen

Wer nicht mehr an flippiger Mode interessiert ist, sondern seinen Kleiderschrank mit klassischen und zeitlosen Styles füllen möchte, besucht natürlich andere Mode Onlineshops. Hier ist zum Beispiel der  Onlineshop von Adler.com zu nennen, der ebenso klassische wie günstige Mode anbietet. Auch Mexx ist ein Anbieter für sportive und klassische Mode, wird deshalb ebenso gerne von Damen wie von Herren besucht. Neue Styles auf den Seiten der Anbieter, die schon seit geraumer Zeit über Onlineshops verfügen, können beispielsweise bei Madeleine.at oder auch bei Landsend.at und dem Ottoversand.at bestellt werden. Auch hier ist die Auswahl ebenso vielfältig wie günstig und kann immer bei Nichtgefallen der Mode-Trends 2013 zum Bestellen zurückgeschickt werden.

Datenschutzinfo