Krampfadern- & Besenreiser-Behandlungen bei JUVENISmed

696 Aufrufe 0 Comment

Probleme mit der Blutzirkulation führen zur Bildung von Krampfadern und Besenreisern. Ein schweres Gefühl in den Beinen begleiten die unschönen Zeichnungen. Das Ärztezentrum JUVENIS bietet diverse Methoden zum Krampfadern & Besenreiser entfernen in Wien an. Die Klinik mit einem erfahrenen Team aus kompetenten Ärzten ist dank Laser-Technologie in der Lage, dem häufig auftretenden Problem Abhilfe zu schaffen. Minimal chirurgische Methoden und Verödung sowie Schaumverödung komplettieren die Therapiepalette zur gänzlichen Entfernung des Problems.

Krampfadern & Besenreiser entfernen in Wien

Eine Venenschwäche führt zu Krampfadern. Kosmetisch unschöne Striemen sind entfernbar. Weit schwerer wiegt der gesundheitliche Aspekt. Das Spannungsgefühl in den Beinen erweitert sich zum Krampf. Es entstehen Hautveränderungen sowie Entzündungen, die in manchen Fällen ein Geschwür entwickeln. Das medizinische Team von JUVENIS stellt die korrekte Therapie für die Patienten zusammen. Es geht den Ursachen von Krampfadern und Besenreisern auf den Grund und eruiert die Entstehung der Beschwerden in den Beinen.

Krampfadern finden sich in den verschiedensten Ausprägungsarten. Die Ärzte identifizieren sie beim Patienten und analysieren das Verteilungsmuster sowie die Ausprägungen. Der individuelle Therapieplan entsteht nach Abschluss der Untersuchungen.

Verschiedene Therapien zur Entfernung von Krampfadern

Der Nd:YAG-Laser verödet Besenreiser mit moderner Technologie. Er sendet Infrarot-Wärmeenergie in das Blut und die Gefäßwände. Sie erhitzen sich und ziehen sich zusammen. Das Resultat sind die roten Linien, die in den Wochen nach der Therapie immer mehr aufhellen. In 30 Minuten erzielt die Behandlung gute Erfolge. Größere Besenreiser, Seitenastvarizen und retikuläre Krampfadern verschwinden mittels Schaumverödung. Der Arzt spritzt einen alkoholähnlichen Wirkstoff in die Adern. Die ausgelöste Entzündungsreaktion in den Gefäßwänden verklebt die unschönen Zeichen und löst sie mit der Zeit auf.

Die endoluminale Laserbehandlung dient zur Verödung der großen Beinvenen. Die behandelte Blutbahn bleibt im Körper. In den folgenden Monaten baut sie sich ab und verschwindet. Miniphlebektomie und Perforantenvenenunterbindung sind zwei minimalinvasive Eingriffe zur Behandlung von hartnäckigen Krampfadern und Seitenvarizen. Mit einem kleinen Stich und einem Häkchen entfernt der Arzt die Vene. Anschließend verklebt er den Einstich. Dieser hellt nach der Operation auf und ist nach einiger Zeit unsichtbar.

Datenschutzinfo