Brautkleider 2014

655 Aufrufe 0 Comment

Nicht nur für die alltägliche Mode, sondern auch für die Brautmode 2014 gibt es bereits jetzt die ersten Modelle. Eine Hochzeit will gründlich geplant werden und dafür brauchen die künftigen Ehepartner je nach Umfang der Hochzeitsfeier ein paar Monate Zeit. Wer sich einen besonderen Termin für die Hochzeit wünscht, muss schnell sein, ebenso wie für die Auswahl einer bestimmten Location für die Hochzeitsfeier. Es ist also nicht falsch, sich bereits jetzt mit dem Angebot der Brautkleider 2014 zu befassen, es kann bestellt oder reserviert werden und dieser Teil der Hochzeitsvorbereitungen ist damit schon erledigt.

Wie wird die Brautmode 2014 aussehen?

Brautkleider unterliegen nicht nur einem Zeitgeist und den Vorgaben der Modeschöpfer, sie müssen vor allem zur Persönlichkeit der Braut passen. Um nicht voreilig ein Sonderangebot zu kaufen, das nicht besonders gut zum Typ der Braut passt, heißt es, sich zu informieren. Die Trends der Brautkleider 2014 sollen eine Richtlinie sein, für welches Kleid sich die Braut letztlich entscheidet, muss nicht nur davon abhängig gemacht werden. Grundsätzlich kann eine Braut sich für diese Stilrichtungen entscheiden:

  • Romantische Brautkleider
  • Elegante Brautkleider
  • Klassische Brautkleider
  • Kostüm
  • Cocktailkleid

Innerhalb dieser Kategorien lassen sich viele Styles finden, die auch nicht grundsätzlich in der Farbe Weiß ausgewählt werden müssen. Ein Brautkleid hat nach klassischem Vorbild weiß zu sein, weil Weiß besonders im Bereich des Glaubens eine Rolle spielt. In anderen Kulturen wird in knallbunten Gewändern geheiratet, hier liegt die Betonung dann mehr auf den Accessoires, die die Braut schmücken. Wie wäre es vielleicht mit einem Artikel aus der Kollektion Brautkleider 2014, die nicht alltäglich und auf jeder Hochzeit im Bekanntenkreis zu sehen sind? Es muss auch nicht unbedingt ein Brautkleid von einem Designer oder einer Designerin sein, diese oft sündhaft teuren Kleider hängen nach der Hochzeit ebenso im Kleiderschrank, wie ein günstiges Modell aus dem Brautkleidergeschäft in der Stadt. Mode ist auch im Bereich Brautkleider wie immer individuell und persönlich, jede Frau sollte das tragen, was ihr steht und was ihr gefällt.

Außergewöhnliche Brautkleider 2014

Die Liste der Modelle und Variationen ist lang und reicht von einem schlichten Kleid bis zu einem atemberaubenden Modell. So hat die Designerin Vera Wang ein Brautkleid für die Frühjahrs- und Sommer Kollektion 2014 entworfen, das eine schwarze Corsage auf einem weit aufbauschenden und mit Tüll unterlegtem Seidenkleid zeigt. Temperley geht in die Zeit des Jugendstils zurück und präsentiert ein Brautkleid aus Tüll und Spitze, mit Seidenbändern und in einem eher schlanken Schnitt. Die Designerin Monique Lhuillier hat in ihrer Bridal Collection der Brautkleider 2014 auch ein kurzes Brautkleid im Style eines Cocktailkleides entworfen. Dies besteht aus einem hinter länger auslaufenden Spitzenkleid mit einem Cape aus durchsichtiger Spitze, sehr zart wirkend und mit Sicherheit auch später noch einmal tragbar. Auch schlanke Brautkleider mit Schößchen-Oberteil, mit Volant und kleiner Schleppe, mit klassischem Schleider und vielen Rüschen und immer wieder sowohl mit farbigen Elementen wie auch als kurzes Kleid in unterschiedlichen Looks zu sehen. Bräute für das kommende Jahr haben in der Brautkleider 2014 Auswahl jede Menge zum ausprobieren und entscheiden.

Datenschutzinfo